Mittwoch, 26. Juli 2017

"Preppy - The Life & Death Of Samuel Clearwater" von T.M. Frazier - Eine Geschichte über Gewalt und Liebe




Preppy - The Life & Death Of Samuel Clearwater Part One, Two, Three
King Series 5, 6, 7
T.M. Frazier
Liebesroman
english ebook
300/ 382/ 282 Seiten
Erscheinungsdatum: 25.10.2016/ 24.01.17/ 26.04.2017
ASIN: B01IAAZ13M/ B01M29S2QI/ B06WVCLZBX

Im deutschen erschienen bei:
LYX.digital
ISBN: 9783736305281/ 9783736305410/ 9783736305427


Ich kannte keine Angst, bis ich dem Bösen höchstpersönlich gegenüber stand. Er trug ein teuflisches Grinsen und eine gepunktete Fliege.

Samuel Clearwater, Preppy, liebt ein gepflegtes Aussehen, Pfannkuchen und hat einen einzigartigen Humor. Ebenso liebt er Gewalt, Parties, Drogen und Orgien.
Nachdem er sich mit King zusammen aus seiner schlimmen Kindheit befreit hatte, führt Preppy nun das Leben so wie er es sich immer vorgestellt hatte. Als er eines Tages die gebrochene Schönheit Dre Capulet vor dem Sprung in den Tod rettet, spürt er direkt eine unfassbare Anziehungskraft zu ihr. Hin und hergerissen weiß er nicht wohin das führt, denn er hat Angst davor, dass sie sein Leben verändern könnte. 

Für die meisten endet eine Geschichte mit dem Tod. Bei Samuel Clearwater fängt sie da erst an...

Fazit:

Wo soll man nur anfangen. Diese Rezension bezieht sich auf die gesamte Trilogie, aber ich werde nicht spoilern. Es ist einfach nur schwierig die Bände nacheinander zu rezensieren, wenn sie so unweigerlich zusammengehören und aufeinander aufbauen.
Der Schreibstil ist bereits aus der gesamten King Reihe bekannt. Er ist sehr offenherzig, nicht beschönigend, manchmal regelrecht brutal und ebenso auch erotisch. Es wird über die gesamte Geschichte eine gute Grundspannung erzeugt, die mal Höhen und Tiefen hat, aber sich grundsätzlich steigert. Auch hier sind die Kapitel aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben und aber dennoch gut unterteilt, sodass es keine Verwechslungsgefahr gibt. 

Die Charaktere sind, bis auf einige wenige, bereits bekannt. King mit Ray, Bear mit Thia und viele andere, die man aus den vorherigen Bänden kennt. Sie haben sich alle etwas weiterentwickelt und benehmen sich dementsprechend erwachsener, aber man erkennt sie wieder. Preppy entwickelt sich ganz klar auch weiter, und es ist schön diese ganze Zerrissenheit auf Preppy-Art zu lesen. Hier werden sich alle erfreuen die auf derben Humor stehen. Dre ist natürlich auch ein starker Charakter. Sie ist ein Mädel, dass eigentlich mal ganz brav war und dann auf die schiefe Bahn geraten ist. Den Schmerz den sie mit sich trägt, kann sie kaum noch ertragen und will in einem Moment alles beenden. Es ist alles wirklich gut beschrieben, deshalb muss ich auch ein wenig eine Warnung aussprechen. Es ist düster, und nicht jeder Mensch steckt solche Geschichten leicht weg. Dre findet natürlich auch wieder da raus.

Die Geschichte ist traurig und auch etwas verstörend. Preppy ist verstörend, wenn auch supersympathisch. Er hat Dre gefunden, an einem Punkt an dem sie am zerbrechlichsten war. Aber er half ihr nur bedingt und das dann auf eine Art, die schon recht sadistisch ist. Es ist trotzdem sehr sexy geschrieben, aber hier geht es um Schmerz und eine Art der Verkorksung, die schon bemerkenswert ist. Das ist aber in der gesamten King Reihe so.
Nun denn ohne viel zu verraten: Es wird in den drei Bänden so einige Zeitsprünge geben, die notwendig sind um Preppys Geschichte zu erzählen. Es ist keine exakte Wiederholung, sondern eher eine andere Perspektive von ein paar Dingen aus den letzten Bänden. Das ist alles gut geschrieben und gehört zu den sehr gut durchdachten Geschichten.

Insgesamt gesehen ist es eine sehr sehr gut umgesetzte Geschichte. Sie ist emotional, sexy und voller Zerrissenheit. Dieser Charakter hat nicht weniger verdient. Wer also King und Bear schon mochte, der sollte sich auch Preppy genauer ansehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen